Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Blogs von Lile an Eden
  • Seite:
  • 1

THEMA: Der Raum der verschiedenen Pfade

Der Raum der verschiedenen Pfade 3 Jahre 5 Monate her #60

Einmal, dem Meer aller Möglichkeitend entstiegen, bin ich in den Wald gegangen und dort sah ich die verschiedenen Pfade des Glücks und die Freuden und Schmerzen der jeweiligen Pfade und ich sah Wesen die einander die Hände reichten auf den selben Pfaden und auch pfadübergreifend, denn die Pfade waren nicht parallel sondern hin und her sich schlängelnd, interagierend, miteinander verwoben und manche Wesen wechselten die Pfade wie wir unsere
Unterwäsche und manche verfolgten konsequent einen Pfad..nun kann ich auch nicht sagen, dass alle Pfade im selben Punkt endeten..alle enden sie irgendwo, meist dort wo sie ihren Anfang nahmen..doch all diese Pfade hatten eines gemeinsam, den Raum, in dem sie sich wanden. Regen kam und Schnee, der Wind brachte Sand und mit der Zeit verblassten die Pfade..alles was blieb waren die Wesen und die Erinnerungen an einen Traum einen Weg gegangen zu sein, einen Weg der Freude, der Hoffnung, der Angst, der Siege und Niederlagen, des Krieges und des Friedens, des Wissens und des Unwissens. Die Wesen selbst aber waren mit dem Raum verschmolzen, der einstmals die Pfade getragen hatte und jedes dieser Wesen trug den ganzen Raum in sich und alle Erinnerungen waren die Erinnerungen aller und sie beinhalteten die Vergangenheit und die Zukunft. Es war mir, als sei ein Fest im Gange, ein klingendes Fest und ich hörte ein Lachen, das den Tiefen des Raumes entstieg und gleichzeitig aus den Kehlen aller Wesen kam. Der Raum war bewohnt und unbewohnt zugleich, die Wesen waren und waren doch nicht, denn so wie sie viele waren , waren sie auch das eine Wesen des Raumes selbst..Neue Pfade entstanden, aus dem Sehnen des Raumes sich zu erfahren, aus dem Sehnen der Wesen sich zu entwickeln und aus dem Sehnen der Pfade sich zu erleben..Der Raum aber blieb stets derselbe. Und heute noch ist er und ist er nicht ...ein Raum, der sich selbst der Veränderung schenkt und so die Zeit gebiert und doch ausserhalb jeglicher Zeit unverändert ist und wir in ihm und er in uns. ♥ Lile(die nicht den Anspruch hat spirituell oder gar erleuchtet zu sein, aber sehr sehr gerne Geschichten erzählt, die der Raum ihr flüstert :-)
Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von Moderator.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.221 Sekunden