Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Blogs von Lile an Eden
  • Seite:
  • 1

THEMA: Was wir tun können

Was wir tun können 3 Monate 4 Tage her #124

Immer wieder werde ich gefragt, was können wir tun(aktuell bezogen auf die 5G Einführung), doch betrifft es alle Bereiche unseres momentanen Lebens, die fremdbestimmt uns eine wünschenswerte Zukunft vermitteln, die einen hohen Preis hat: Die Zerstörung der Umwelt, die Entmenschlichung und Entmündigung des Menschen, Krankheiten etc...
Hier nun ein paar Sätze dazu:
"Was können wir tun?"
Nun, wir können NEIN zu dieser Art des Fortschrittes sagen und dieses Nein an den geeigneten Stellen deponieren, indem wir Briefe schreiben, indem wir vielleicht auf die Strasse gehen, indem wir keine Politiker wählen, die Marionetten der "Wirtschaft" sind und ganz generell durch bewussten Konsum(-Verzicht) Prioritäten setzen. Indem wir innehalten, uns besinnen und in aller Klarheit ein JA zum Leben leben, und unserem Herzverstand folgend, jene Qualitäten realisieren(manifestieren)die uns als lebensbejahend erscheinen. Indem wir Freude leben und mit uns selbst in Frieden sind. Indem wir uns selbst lieben und achten, ebenso wie unsere Mitschöpfer und Mutter Erde selbst. Indem wir uns unserer Teilhaftigkeit an Mutter Erde bewusst sind und uns immer und immer wieder in Resonanz mit der Natur spüren. Indem wir unser eigenes Licht mehren, unsere Zellen durch Imagination, Atmung, etc mit Licht fluten, unseren Körper energetisieren, die Energiezentren in Balance halten, indem wir unser Herz wieder und wieder öffnen und Liebe leben. Indem wir noch mehr unseren Verstand als Diener einer Bewusstheit erkennen, die weit über diesen Verstand hinausreicht. Indem wir an das scheinbar Unmögliche glauben und wissen, dass das Bewusstsein Wege kennt, diese Missstände zu bereinigen, zu klären, zu transformieren und an unsere eigene Schöpferkraft glauben. Diese Störzonen erschweren zuweilen die innere Kommunikation, sie trüben die Klarheit und dennoch ist es die Angst, die die negative Wirkung mehrt. Dennoch: Keine Angst zu haben schliesst ein klares Nein nicht aus, das in diesem Fall ein klares JA zum Leben ist. WIR sind Mitschöpfer unserer Wirklichkeit. Dieses Mitschöpfertum zutiefst zu realisieren ist wesentlich, sich der eigenen Verantwortung und des eigenen Vermögens bewusst zu sein. Seiner eigenen Intuition zu vertrauen, die in jedem Jetzt weiss was zu tun ist, weil sie an ein Bewusstseinsfeld angebunden ist, das sich unserem Verstand nicht erschliesst. Sich selbst zu vertrauen, im Moment den eigenen Impulsen folgen, frei von Angst oder Zweifel. Mehr noch sich des eigenen Lichtkörpers bewusst zu sein und diesen durch dieses Gewahrsein zu intensivieren. Sich der eigenen Multidimensionalität bewusst zu sein.Immer wieder Synchronizitäten spüren, Resonanz mit Menschen, Wesen, Tieren, Pflanzen. In sich selbst geborgen sein und seine DNA und sämtliche Körperzellen auf Regeneration programmieren. "Instant regeneration" sozusagen. Höherfrequente(liebende ) Wesen einladen und ermächtigen, die Heilungsprozesse, die Ent-Wicklung zu unterstützen....Es ist so vieles, was wir tun können...sovieles und manchmal sind Extremsituationen auch dazu angetan, uns unseres eigenen Potenzials bewusst zu sein. Wie immer dramatisch es auch scheint, es ist die Liebe und der Glaube an sich selbst, die den Lauf der Geschichte wenden können, und eine andere Geschichte hervorzubringen imstande sind, eine Geschichte die als natürliches Erbe uns eingeschrieben ist und diese mit dem Herzen zu lesen, uns ihrer gewahr zu sein, wird uns in einer Welt erwachen lassen, die keine Lügen kennt.In Liebe Lile an Eden, www.artvisionweb.com
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Tage her von Moderator.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.108 Sekunden